Priv.-Doz. Dr. med. M. Haupt    
       
       
  Curriculum Vitae    
 

Studium der Humanmedizin an der Universität Düsseldorf (1981-1983) und der Technischen Universität München 1983-1987).

1988 Promotion zum Thema "Die Geschichte der Euthanasiebewegungen in England und den Vereinigten Staaten"

Anerkennung als Facharzt für Psychiatrie im März 1995 durch die Bayerische Landesärztekammer.
Zusatzbezeichnung Psychotherapie durch die Landesärztekammer Nordrhein im Juni 2000.

Habilitation im Fach Psychiatrie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Thema: "Der Verlauf der Alzheimer Krankheit", Ernennung zum Privatdozenten.

Lehrtätigkeit an der Technischen Universität München (1988-1995) und an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (ab 1997) im Fach Psychiatrie.

Leitungspositionen in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität, Abteilung Gerontopsychiatrie: 3 geschlossene Aufnahmestationen von 1995-2002, Gerontopsychiatrische Tagesklinik von 1997-2002, Gerontopsychiatrische Institutsambulanz von 1998-2002, Gründung (1997) und Leitung der Demenzsprechstunde bis Oktober 2002, Sport- und Bewegungstherapie von 1998-2002.

Oktober 2002: Gründung der privatärztlichen Praxis im Neuro-Centrum Düsseldorf, mit dem Schwerpunkt "Hirnleistungsstörungen/Alzheimer Sprechstunde", ferner gutachtliche Tätigkeit mit Schwerpunkt "Testierfähigkeit/Geschäftsfähigkeit", sowie Vortrags- und Beratungstätigkeit auf dem medizinischen Gebiet der kognitiven Störungen/ Demenzerkrankungen (z.B. medizinische Beratung der Theodor-Fliedner-Stiftung, Mühlheim a.d.R., im Rahmen der Projektgruppe "Demenz").



Mitgliedschaften

Seit 1988: Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Nervenheilkunde (DGPPN)

Seit 1992: International Psychogeriatric Association (IPA)

Seit 1999: Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie (DGGPP)

Seit 2000: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)


Ehrenämter / Funktionen

Seit 2003: Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie e.V.

Seit 1993: International Psychogeriatric Association (seit 1998: Mitglied der Task Force für Verhaltensstörungen bei Demenzerkrankungen (Behavioural and Psychological Symptoms of Dementia: BPSD)

Seit 2002: Mitglied der Arbeitsgruppe „Gerontopsychiatrie“ der Gesundheitskonferenz der Stadt Düsseldorf

Seit 2004: Leiter des Initiativkreises Düsseldorfer Experten gegen Alzheimer (IDEAL), einer Fortbildungsinitiative zur Demenz für niedergelassene Haus- und Fachärzte in Düsseldorf (Mitglieder des Initiativkreises: Prof. Schmid-Degenhardt (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Diakonie Krankenhauses Kaiserswerth), Prof. Steinke (Neurologische Klinik des Marienhospitals), PD Dr. Supprian (Abteilungsarzt für Gerontopsychiatrie der Rheinischen Kliniken/Kliniken der Heinrich-Heine-Universität), PD Dr. Durwen (Klinik für Neurogeriatrie des Martinus-Krankenhauses), Dr. Lorrain (Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Altstadt), Dr. Bungard (Arzt für Neurologie, Gerresheim)

Seit 2008: Mitglied des Kuratoriums der Stiftung des Internationalen Preises für Alternsforschung (SENECA) des Industrie-Clubs Düsseldorf (Dotation € 20.000,-)




Herausgeberschaften

Seit 1999: Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift „Klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie“

Seit 2003: Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift „NeuroGeriatrie“


Seit 2004: Mitherausgeber der Zeitschrift „Geriatrie Journal“ der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie mit der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie



Reviewtätigkeiten

- Fortschritte Neurologie Psychiatrie

-
Zeitschrift für Gerontopsychiatrie – psychologie

- Zeitschrift für Geriatrie und Gerontologie

- International Journal of Geriatric Psychiatry

- Zeitschrift für Klinische Psychologie Psychiatrie Psychotherapie

- Neurology (India)

- Annals of Rheumatic Disease

- Drugs & Aging

- Dementia and Related Cognitive Disorders

- Alzheimer Disease and Associated Disorders




Forschungsschwerpunkte

Prädiktoren für den Verlauf der Alzheimer Krankheit

Psychotherapie und Psychoedukation bei kognitiven Störungen

Rechtliche und ethische Aspekte psychischer Störungen im Alter

Wissenschaftliche Gutachtertätigkeit zur Geschäftsfähigkeit und zur Testierfähigkeit, insbesondere in Nachlassverfahren.


Publikationen

Eine Liste der Publikationen seit 1999 finden Sie hier.


Vorträge

Eine Liste der Vorträge seit 1999 finden sie hier.


Moderationen

Eine Liste der Moderationen seit 1999 finden sie hier.


Preise

Preis für die Optimierung der Pflege psychisch kranker älterer Menschen 1999, verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie- und psychotherapie mit der Arbeit: "Verbesserung von Unruhezuständen und Angst bei Demenzkranken nach psychoedukativer Gruppenarbeit mit pflegenden Angehörigen".

Preis für die Arbeit: "Detection of single amyloid beta-protein aggregates in the cerebrospinal fluid of Alzheimer patients by fluorescence correlation spectroscopy", verliehen von der Hirnliga e.V. 1999, für M. Pitschke und R. Prior mit der Arbeitsgruppe (M. Haupt, D. Riesner).

Preis für Hirnforschung in der Geriatrie im Jahr 2000, verliehen vom Zentrum für Alternsforschung der Universität Witten/Herdecke für Arbeiten über das Thema: „Nicht-kognitive Störungen bei der Alzheimer-Krankheit„ u.a.: "Das Erscheinungsbild und die Verlaufsstabilität von nichtkognitiven Symptommustern bei Patienten mit Alzheimer Krankheit und Behandlungseffekte einer paartherapeutischen psychoedukativen Gruppenarbeit mit Demenzkranken und ihren pflegenden Angehörigen".